Inmitten vom steirischen Vulkanland wachsen am Hof von Familie Unger - vulgo "Urlmüller’s" kunterbunte Exoten. "Es gefällt uns im "Paradeis-Paradies"! Wir mussten selber erst erkennen, was mit den roten Früchten und v.a. auch ganz ohne Farb- und Konservierungsmittel alles möglich ist. Dann wollten wir's auch noch "scharf" und haben uns die Chilis mit ins paradiesische Boot geholt", so Johann. Entstanden ist eine Vielfalt an wahrlich leckeren süß-pikant-scharfen Spezialitäten. In ihrem Schaugarten kultivieren sie mehr als 180 unterschiedliche Paradeis- und 40 verschieden Chilisorten aus 40 verschiedenen Ländern. Was jedoch das Besondere an der Sache ist: sie kommen dabei ohne den Einsatz von Chemie aus. Das Anliegen der Urlmüllers ist es, die vielfältigen Farben, Formen und Geschmacksvariationen der Paradeis und der Chilischote den Menschen näher zu bringen und so sonnengereifte Köstlichkeiten herzustellen, deren Qualität man in jedem einzelnen Glas schmeckt.

Urlmuellers