myProduct Blog

Unsere aktuellen News und Highlights!

  • Ein Tag im Hanfthal in Niederösterreich!

    bannerhanfland-hanffeldtag2017

    „Hanf ist eine der ältesten und bekanntesten Kulturpflanzen, die wie kaum eine andere den Namen ‚Pflanze der Welt‘ verdient.“ – und deshalb ladet das Team von Hanfland zum alljährlichen und traditionellen „Hanffeldtag“, am Samstag den 12. August 2017, ab 14 Uhr, nach Hanfthal (2136 Hanfthal 72) ein! Durch diesen Tag wollen sie den einen oder anderen zum Hanfanbau inspirieren, aber auch viel Wissenswertes und reichlich Informationen mit auf den Weg geben.

    Gestartet wird dieser spannende Tag mit der Begrüßung, anschließend wird DI Dr. Klaus Ofner Interessantes zum diesjährigen Hanfanbau-Versuch erzählen. Danach wird die Hanfland-Geschäftsführerin und Ernährungswissenschaftlerin Mag. Gerda Steinfellner höchstpersönlich die unterschiedlichen Unternehmensbereiche und ihre weitläufige Hanfprodukt-Palette vorstellen. Zum krönenden Abschluss laden sie dann noch zu einer gemeinsamen Hanfverkostung in ihrem Hanfthaler Dorfkeller ein!

    Doch sie bieten am 12. August nicht nur diese spannende Tour an, sondern auch interessante Hanferlebnisführungen durch ihr Hanfthal, wo man viel Wissenswertes über die Geschichte vom Hanf erfahren kann.

    Sie freuen sich über zahlreiche Voranmeldungen, entweder unter office@hanfland.at oder telefonisch unter 02522 85395!
    Und jene, die an diesem Tag leider nicht persönlich vorbeikommen können, können die köstlichen Produkte natürlich wie gewohnt bequem online bei uns bestellen - wir wünschen viel Genuss beim Stöbern im Sortiment von Hanfland!

  • Rezept für saftigen Zucchinikuchen mit Zitronenglasur

    myproduct-zucchinikuchen-quer

    Die Zucchini sprießen bei Euch im Garten und ihr wisst nicht mehr wohin damit? Oder es soll einfach mal was anderes mit Zucchini sein, statt der klassischen Zucchinicremesuppe? Dann haben wir hier genau das richtige für Euch. Ein Rezept für einen saftigen Zucchinikuchen, der auch Nicht-Gemüse-Esser überzeugt!

    Zutaten für Zucchinikuchen:

    Zutaten für Zitronenglasur:

    Zubereitung vom Zucchinikuchen mit Zitronenglasur:

    Zuerst die Eier und den Zucker in eine Rührschüssel geben und lange schaumig schlagen. Währenddessen (oder davor) kann man den Zucchini in Würfel schneiden und pürieren. Sobald die Eier-Zucker-Masse schön aufgeschlagen ist, den Zucchini und das Öl langsam unterrühren. Danach die Trockenen Zutaten (Mehl, Nüsse, Backpulver, Gewürze) hinzugeben und vorsichtig unterheben. Zum Schluss den Kuchen in eine Form geben (je nach Belieben z.B. Gugelhupf oder große Kastenform) und bei 180° ca. 50 Minuten backen.

    Für die Zitronenglasur den Staubzucker mit dem Saft der Zitronen vermengen. Sobald der Kuchen ausgekühlt ist, einfach die Glasur darübergeben und genießen!

    >> Hier geht's zum Rezeptvideo für den Zucchinikuchen!

  • Football spielen mit myProduct.at-Paket? Ein Verpackungstest der etwas anderen Art!

    myProduct.at Verpackungstest mit Mostviertel BastardsSchon mal mit einem Pakerl Football gespielt? Wir bis vor kurzem auch nicht. Nach dem grandiosen Einfall, mal die Football-Mannschaft aus der Region mit unseren Pakerl spielen zu lassen, um zu sehen was die den so aushalten (Anm.: die Pakerl natürlich), waren wir uns dann selbst nicht mehr so sicher, ob das gut gehen kann?!

    Seien wir uns ehrlich: auch wir haben uns ab und zu gefragt, was die DPD Fahrer so mit unseren Paketen anstellen und was die Pakerl da so alles aushalten müssen. Aber wenn man bei einem Football-Spiel so zusieht, ist das dann doch was anderes. Der Ball wird da schon hart rangenommen, da kennen die Spieler nichts! Mit dem Fuß durch die Luft geschossen, alle auf den Spieler drauf, der gerade den Football in der Hand hält uvm. Dabei natürlich die - für Laien nicht verständlichen - Kampfschreie. Und nun soll statt dem üblichen Football ein stinknormaler Pappkarton herhalten?

    myProduct.at Verpackungstest mit Mostviertel Bastards myProduct.at Verpackungstest mit Mostviertel Bastards myProduct.at Verpackungstest mit Mostviertel Bastards

    Wir dachten: no risk, no fun! Unsere Kartons sind nicht umsonst super stabil gemacht und auch Produkte im Glas verschicken wir täglich damit. Also ab mit einem myProduct.at-Paket aufs Spielfeld und mal sehen was dabei rauskommt. Trotz bescheidenem Wetter (etwas Regen, was die Überlebenschancen unseres Kartons nicht unbedingt steigerte) haben wir den Verpackungstest durchgezogen und waren selbst vom Ergebnis überrascht, aber seht einfach selbst!

    Hier geht's zum Video vom Verpackungstest mit dem Football-Team "Mostviertel Bastards" - viel Spaß beim Ansehen! :)

  • Gratulation zu 30 Jahren purem Genuss in der Fleischerei Höller!

    Fleischerei Höller Firmenjubiläum Magdalena und Karl Höller erhielten vom Vertreter der Wirtschaftskammer Neunkirchen, Peter Pichler (rechts), eine Urkunde.
    © Höller

    Schon seit bereits 30 Jahren sorgt die Fleischerei Höller in Zöbern für Genuss durch Fleischerhandwerk. Auch wenn mittlerweise moderne Maschinen das tägliche Arbeiten erleichtern, wird dennoch großer Wert auf handwerkliches und fachliches Können gelegt. Ob klassischer Hausspeck, würzige Knoblauchwürstel oder a "G'selchte Blunzn"n, das Sortiment lässt fast keine Wünsche offen.

    2004 gelang es Magdalena Höller mit viel Fleiß und geübten Händen beim 15. Internationalen Fachwettbewerb den Weltmeistertitel nach Zöbern zu holen. Aber auch die Produkte selbst der Fleischerei Höller werden immer wieder prämiert. Hinter dem Erfolg steht ein Team, welches bestens ausgebildet ist und natürlich bereits die Folgegeneration, welche das Handwerk fortführt. So sind die Kinder Karin und Stefan und auch Schwiegersohn Martin alle geprüfte Fleischereimeister und im Betrieb tätig. Aber die Zusammenarbeit mit den Bauern aus der Region ist ebenso essentiell, welche den Betrieb mit besten Rohstoffen versorgen. "Darüber hinaus ist der schonende und ruhige Umgang mit den Tieren bei der Schlachtung oberstes Gebot“, so der Fleischermeister.

    Gefeiert wurde das 30-jährige Firmenjubiläum nun mit Vertretern aus Politik und Wirtschaft. Auch wir gratulieren zu dem langjährigen Bestehen des Familienbetriebes - und mittlerweile unseres Partnerbetriebes - herzlich! All jene, die die Köstlichkeiten des Betriebes gerne selbst probieren möchten, können diese ab sofort auch ganz einfach online bei uns bestellen. Wir wünschen viel Genuss!

  • Rezept für flaumig zarte Marillenknödel im Topfenteig

    Rezept für Marillenknödel im Topfenteig mit ZuckerbröslMarillenknödel sind gerade in der sommerlichen Hauptsaison der Marillen ein absolutes Muss in der Küche! Köstlich im klassischen Topfenteig und mit Zuckerbrösel schmecken sie einfach am besten finden wir :-)

    Zutaten für Topfenteig:

    Zutaten für Zuckerbrösel:

    • 300g Semmelbrösel
    • 100g Zucker
    • 100g Butter

    Des Weiteren: ca. 12 Marillen. Der Teig reicht für mindestens 12 Knödel, hängt jedoch von der Größe der Marillen ab bzw. wie dick der Teig rundherum gewünscht ist. Ggf. reicht der Teig auch für mehr Marillenknödel.
    HINWEIS: die tatsächlich benötigte Menge an Grieß bzw. Mehl hängt von der Größe der Eier ab bzw. wie feucht der Topfen ist. Der Teig sollte nicht zu fest werden, damit er flaumig bleibt, aber natürlich nicht komplett klebrig sein, da sich sonst die Knödel nicht formen lassen.

    Zubereitung der Marillenknödel im Topfenteig mit Zuckerbrösel:

    Die Zutaten des Topfenteiges in einer Schüssel gut vermengen. Im Anschluss den Teig ca. 1 Stunde im Kühlschrank rasten lassen. Danach jeweils eine Marille mit einer handvoll Teig ummanteln. Die Handflächen bzw. Arbeitsfläche gut bemehlen, damit der Teig nicht kleben bleibt. Die Marillenknödel im siedenden (nicht kochenden!) Wasser ca. 15-20 Minuten ziehen lassen, bis sie gar an der Oberfläche schwimmen. In einer Pfanne bei mittlerer Hitze den Butter schmelzen und die Semmelbrösel und Zucker darin vorsichtig bräunen. Die Menge an Brösel bzw. Zucker kann man natürlich nach eigenem Wunsch variieren. Die fertigen Marillenknödel mit den Zuckerbröseln servieren und genießen!

    >> Hier geht's zum Rezeptvideo für die Marillenknödel!

  • Craft Beer mit Käse und Chutney - diese Kombinationen muss man probiert haben!

    Craft Beer mit Käse und Chutney

    Bier passt eh nur zum Gulasch und zu Gegrilltem? Falsch gedacht! Das richtige Bier kann genauso gut zu Schokolade, Meeresfrüchten und vielem mehr munden ... Wir haben uns mal durchgekostet und auch diverse Chutneys aus unserem Sortiment mit verschiedenen Käsesorten kombiniert. Quasi ein Dessert der etwas anderen Art! Ob als Abschluss nach einem Essen oder als Snack für Zwischendurch, Fazit der Verkostung: Craft Beer mit Käse und Chutney harmonieren wunderbar! Welche Kombinationen am meisten überzeugen könnt ihr hier nachlesen.

    Verkostet wurden folgende Biersorten:
    Pilsner, Session Pale Ale und India Pale Ale von BrauSchneider;
    Triple AAA, Nicobar IPA und Black Sheep vom Brauhaus Gusswerk.

    Brauhaus Gusswerk Triple AAABrauhaus Gusswerk Nicobar IPABrauhaus Gusswerk Black Sheep

    BrauSchneider PilsnerBrauSchneider Session Pale AleBrauSchneider India Pale Ale

    Kombiniert wurde mit den Käsesorten Butterkäse, Emmentaler, Weinkäse, Camembert und Parmesan mit folgenden Chutneys: Kriecherl Chutney, Echt scharfe Rose Chutney, Kürbis Chutney und purem Honig.

    Wirthaus Delikatessen Hirsch Kriecherl ChutneyPestonarrisch Echt scharfe Rose ChutneyWurzers Pikantes Kürbis ChutneyImkerei Gottfried Schwarz Blütenhonig

    Craft Beer mit Käse und Chutney VerkostungDas Pilsner ist typisch hopfig und herb im Geschmack. Dazu passt also perfekt eine kräftige Käsesorte wie Parmesan, welcher am besten mit Honig oder dem lieblichen Rosenchutney abgerundet wird.

    Das Session Pale Ale schmeckt leicht, ist extrem süffig (:-D) und erfrischend fruchtig mit Zitrusaromen. Die Kombination mit Parmesan & Rosenchutney und Weinkäse & Kürbischutney hat uns am meisten überzeugt.

    Das BrauSchneider India Pale Ale ist wie typisch für ein IPA eher fruchtig, aber hopfiger im Geschmack und harmoniert gut mit Butterkäse & Kriecherl, ebenso die Kombination Camembert & Rosenchutney ist einen Versuch definitiv wert.

    Das Nicobar IPA ist aufgrund der Fruchtigkeit ebenso ein guter Begleiter zu Weinkäse & Kürbischutney, wie auch schon das Session Pale Ale von BrauSchneider.

    Das Triple AAA ist ebenso fruchtig, aber kräftiger im Geschmack als das Session IPA. Dazu darf es dann also etwas pikanter sein wie die Kombination Parmesan & Kriecherl.

    Das Black Sheep hat sehr dominante Röstaromen. Dazu bedarf es also etwas Süßem für den Gaumen. Hervorragend hat uns die Kombination mit Butterkäse & Rose oder Parmesan & Honig gemundet. Ein wahrer Geheimtipp! Denn der Honig nimmt dem Parmesan die leichte Schärfe und mildert die kräftige Würze der Röstaromen vom Black Sheep Bier.

    Schlussendlich ist es natürlich Sache des persönlichen Gaumens, was nun am meisten mundet - aber unser aller Fazit: man muss sich trauen zu kombinieren! Erst dadurch entstehen wunderbare Konstellationen welche unsere Geschmacksknospen zum Tanzen bringen.

  • Jetzt NEU im Sortiment: Sektbombe von Szigeti aus dem Burgenland

    bannerszigeti

    Der "Grüne Veltliner brut" und der "Muskat Ottonel extra dry" von der Szigeti Sektkellerei wurden nun als eine der ersten als "Österreichischer Sekt g.U. Burgenland Klassik" zertifiziert. Der "Grüne Veltliner brut" wurden nun auch in kleinen Sektbomben abgefüllt - jetzt NEU im Sortiment. Die kleinste Sektflasche der Welt eignet sich perfekt zum Schenken und Genießen!

    Doch was hat es mit der Klassifierung von Sekt auf sich?

    Die österreichische Sekt-Qualitätspyramide wurde geschaffen, um die verschiedenen Kategorien von Sekt geschützten Ursprungs für die Konsumenten übersichtlich darzustellen. In den rechtlichen Bestimmungen ihrer Spitzenkategorie misst sich diese an den höchsten Standards der führenden Schaumweine der Welt - wie Champagner oder Franciacorta - und geht in manchen Punkten sogar darüber hinaus. Sofern Sekthersteller die Bezeichnungen „Österreichischer Sekt geschützten Ursprungs" in den Kategorien "Klassik“, „Reserve“ oder „Große Reserve“ auf den Etiketten anführen, ist die Einhaltung der jeweiligen Qualitätsparameter rechtlich verpflichtend. Ein Bundesamt für Weinbau und die Bundeskellereiinspektion prüfen deren Einhaltung.

    Klassik:
    Trauben, Verarbeitung und Versektung in einem österreichischen Bundesland, alle Methoden zur Sekterzeugung sind erlaubt, mind. 9 Monate auf der Hefe
    Reserve:
    Trauben zu 100% aus einem Bundesland (als Weinbaugebiet), ausschließlich Traditionelle Flaschengärung (Nach Abschluss des Gärprozesses lagert der Sekt zur Reifung „auf der Hefe“ – je länger diese Lagerung, desto feinperliger das Mousseux.), mind. 18 Monate auf der Hefe
    Große Reserve:
    Trauben aus abgegrenztem Gebiet/Gemeinde, ausschließlich Traditionelle Flaschengärung, mind. 30 Monate auf der Hefe

    Die Sektkellerei Gebrüder Szigeti aus dem Burgenland steht für besten Sektgenuss aus Österreich. Nun auch ganz offiziell zertifiziert. Wir wünschen viel Spaß beim Durchstöbern des Sortiments und viel Genuss!

  • Monschein lädt zum Feiern am Hoffest ein!

    Monschein lädt zum Feiern am Hoffest ein!

    Am Sonntag, 2. Juli 2017 stehen die Türen bei Familie Monschein offen! Sie laden herzlich ein zum Hoffest, bei dem Schmankerl vom Bauernhof, Live Musik und ein Hanflabyrinth auf die Besucher warten. Wo? In Maggau 3, 8421 Schwarzautal, Steiermark.

    Was erwartet die Besucher? Von 9-11 Uhr gibt es ein Bauernfrühstück mit Sterz, Omelette, Käse, Gemüse, Obst, Kaffee und hauseigenem Schinken vom Freilandschwein. Ab 11 Uhr wird es dann deftig mit Spanferkel, Grillhendl und Salatbuffet. Für die Vegetarier gibt es eine Wok-Pfanne mit Hanfsamen und für die Süßen gibt es natürlich auch Mehlspeise und/oder Bauernhofeis :-) Die Kinder können sich im eigenen Kinderbereich austoben und Live Musik sorgt für die richtige Stimmung! All jene, die am 2. Juli leider keine Zeit haben können den ganzen Sommer über vom 2. Juli bis 14. September 2017 jeweils von Donnerstag bis Sonntag die Familie Monschein besuchen. Das Hanflabyrinth & die Hofschenke sind zu dieser Zeit geöffnet.

    Alle, die die Familie Monschein leider nicht persönlich besuchen können, können sich deren köstlichen Produkte jedoch ganz einfach auch online bei uns bestellen.

  • Neues Mitglied im myProduct.at-Team: Michael

    MichaelHoesl

    Ein neues Mitglied berreichert seit Juni das myProduct.at-Team! Ab sofort unterstützt uns Michael im Bereich der Produzentenbetreuung und Akquise. Wer Michael ist und wie es ihn zu myProduct.at verschlagen hat, dass erzählt er gleich selbst:

    "Mein Name ist Michi und myProduct.at hat mir mit meiner Einstellung als Produzentenbetreuer und Akquisiteur einen langjährigen Wunsch erfüllt.

    Ich kenne myProduct.at schon seit ihren „Kinderschuhen“ an und lernte die Firma aufgrund Außendienstfahrten für Logistikunternehmen, für die ich früher tätig war, kennen und schätzen. Umso schöner, dass ich myProduct.at nun mit meiner langjährigen Vertriebserfahrung tatkräftig unterstützen und gleichzeitig viel Neues dazulernen darf.

    Der Umgang mit Menschen, der Verkauf sowie die Kundenbetreuung sehe ich persönlich nicht als meinen Beruf sondern als meine Berufung. Das Kennenlernen neuer Betriebe und deren Erzeugnisse hat mich schon immer fasziniert und inspiriert.

    Privat bezeichne ich mich gerne als „Österreichurlauber“, am liebsten auf Bauernhöfen, Almen, in den Bergen und all den schönen Gegenden, die Österreich zu bieten hat. Ich halte mich gerne in der Natur auf, gehe sehr gerne wandern und mag oder besser gesagt liebe österreichisches Essen und österreichische Produkte.

    Ich freue mich schon sehr auf meine zukünftigen Aufgaben und möchte nochmals betonen, wie sehr ich es schätze ab sofort Mitglied des myProduct.at-Teams zu sein."

    Auch wir freuen uns schon auf die zukünftige gemeinsame Zeit und dass wir Michi nun mit an Board bei myProduct.at begrüßen dürfen!

  • Regionale Produkte mit Bitcoin kaufen! myProduct.at macht es möglich.

    BitcoinBezahlungMyProduct2_

    Bei uns kann man ab sofort nicht nur in Euro, sondern auch in den Kryptowährungen Bitcoin & Ether bezahlen!

    Bitcoin ist eine der größten Kryptowährungen der Welt und gerade in aller Munde. Ein Grund mehr die Akzeptanz zu fördern. Die bisherigen Zahlungsmethoden auf myProduct.at (wie z.B. Kreditkarte, PayPal, Direktüberweisung oder auf Rechnung) wurden daher erweitert und ab sofort werden auch Kryptowährungen als Zahlungsmittel akzeptiert. Konkret kann ganz bequem in Bitcoin und Ether bezahlt werden. So funktioniert die Zahlung mit Bitcoin: beim Checkout wählt man „CoinPayments.net - Bitcoin oder Ether“. Der Kunde wird für die Zahlung automatisch weitergeleitet und braucht dann nur noch den angezeigten QR-Code mit seiner Bitcoin-Wallet-App zu scannen. In nur wenigen Klicks ist die Bezahlung somit komplett abgewickelt, einfacher geht’s kaum. Die Zahlungsabwicklung mit Bitcoin ist sehr sicher, da diese auf der Blockchain-Technologie basiert, dadurch kann diese nachträglich praktisch nicht manipuliert werden.

    „Damit gehen wir einen weiteren wichtigen und innovativen Schritt. Wir bei myProduct.at sehen großes Potenzial in Kryptowährungen und zeigen durch das Angebot dieser Zahlungsmöglichkeit ein praktisches Anwendungsbeispiel für Österreich. So können Kunden ganz einfach Bitcoins gegen regionale Produkte tauschen!“, so Rainer Neuwirth MA, Geschäftsführer der myProduct GmbH. Also viel Spaß beim Einkaufen bei myProduct.at – ab sofort auch mit Bitcoins & Co!

Page: 1 of 15

Artikel 1 von 10 bis 142 total

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. ...
  7. 15