Der Hof in Lembach 1 war bis in die 90er Jahre eine für die Gegend typische herkömmliche Landwirtschaft mit Rinderhaltung und Forstwirtschaft. Mit der Zeit stellte die Familie Ostermann dann aber auf Bio Ackerbau um. Neben Getreide wurden Ölsaaten angebaut. So ergab sich in Folge die Anschaffung der dazu nötigen Einrichtungen und bestehende Räumlichkeiten für die Veredelung dieser. Sie sehen sich als wichtiges Glied in der Versorgung der Mitmenschen mit Lebensmitteln, die natürlich, nachhaltig, unbelastet, geschmacklich ansprechend, umweltschonend gewonnen und mit größtmöglicher Sorgfalt verarbeitet sind. Ostermann's Öle werden immer frisch auf Bestellung in Flaschen gefüllt.

Anton Ostermann